Christoph Keller

Christoph Keller studierte an den Musikhochschulen Saarbrücken und Karlsruhe sowie am Conservatoire d´Issy-les-Moulineaux in Paris. In Saarbrücken absolvierte er die Examina für Katholische Kirchenmusik (B-Prüfung) und für Musikerziehung, ergänzt durch das Konzertreife-Diplom im Fach Orgel in der Meisterklasse von Prof. André Luy. Nach dem Kantoren-Examen (A-Prüfung) in Karlsruhe folgten weitere Studien in Paris bei Prof. Daniel Roth. Hier wie auch in Saarbrücken und Karlsruhe bestand er die Examina im Fach "Künstlerisches Orgelspiel" und in "Improvisation" jeweils mit den Bestbewertungen, und ferner gewann er zwei Stipendien des Landes Nordrhein-Westfalen, eines davon zur Teilnahme an der "Internationalen Orgelakademie im Altenberger Dom".

Von 1985 bis 2001 war Christoph Keller als Kantor an der Katholischen Marienkirche zu Neunkirchen im Saarland tätig. Seitdem ist er sowohl freischaffender Künstler als auch ständiger Subsidiar-Kantor an der Päpstlichen Basilika zu St. Johann der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Christoph Kellers Interessenschwerpunkt gilt    neben dem Orgelwerk von J. S. Bach, César Franck und Louis Vierne    der Erschließung weitgehend unbekannten, aber wertvollen Orgelrepertoires. Insofern liegt ihm auch das Gesamtwerk Percy Whitlocks besonders am Herzen.



· [Zurück] · [Start] ·