Ingeborg Hischer

Ingeborg Hischer wurde in Halle an der Saale geboren. Nach dem Gesangstudium arbeitete sie Anfang der 1980er Jahre im Rahmen von mehreren internationalen Meisterkursen sehr erfolgreich mit Ernst Haefliger in Zürich, Erika Köth in Vaduz, Josef Metternich in Karlsruhe, Ionel Pantea in Luxemburg, Elisabeth Schwarzkopf in Wolfenbüttel und mit Gérard Souzay in Luxemburg und Paris zusammen.

Die Mezzosopranistin verfügt über eine farbenreiche Stimme von samtener Tiefe und strahlend-kraftvoller Höhe, die ihr ein weit gefächertes Repertoire ermöglicht: So übernahm sie zu Beginn ihrer Laufbahn die Sopranpartien in den großen Oratorien und Messen des Barock, der Klassik, der Romantik und der Moderne, und schon bald war sie in den Mezzosopran- und Altpartien solcher Werke zu hören.

Ingeborg Hischer tritt im europäischen In- und Ausland bei geistlichen Konzerten, konzertanten Opernaufführungen, Liederabenden und Oratorien auf, und sie wird als Gesanglehrerin sehr geschätzt. Nach Einspielung ihrer ersten LP 1982 bei MD+G und intensiver Konzerttätigkeit folgte 1997 ihr Debut bei SICUSKlassik mit einem brillanten Album, nämlich dem Recital “Ingeborg Hischer singt Lieder von Schubert, Brahms, Wagner und Strauss”. Das veranlasste SICUS Klassik zur Produktion der beiden international sehr erfolgreichen Alben “Ave Maria im Spiegel der Zeiten, Vol. 1 & 2”. 2006 spielte sie mit Joachim Dorfmüller bei SICUSKlassik das Album “MISSA  —  Messen des 20. Jahrhunderts, Vol. 1” ein, 2007 gefolgt von NISI DOMINUS  —  Arien und Kantaten des Barock aus der Klosterkirche Riddagshausen”. Im November 2009 erschien ihre 1982 bei MD+G eingespielte LP in neuer Bearbeitung unter dem Titel “Ingeborg Hischer singt im Braunschsweiger Dom” in der Reihe “SICUSKlassik iterum”, ferner im November 2010 die CD “Pergolesi: Stabat Mater” als Konzertaufzeichnung in der Reihe “SICUSKlassik concerto”. Im November 2014 kam die Lied-CD “Schubert: Winterreise” und im Dezember 2016 die CD “Brahms: Lieder  –  Frühlingsabenddämmerung” (jeweils bei SICUSKlassik) hinzu.



· [Zurück] · [Start] ·